Auf dem „Clubschiff“ tobt das Leben

  Beste Stimmung Auf dem Clubschiff tobt das Leben image 1024 width  

Altenberge - 

Dass die Westfalen nicht zum Lachen in den Keller gehen, beweisen die Entruper Schützen am Samstagabend im völlig überfüllten Saal Bornemann. Dort stach das „Clubschiff“ des närrischen Volks in See, dass den Besuchern ein tolles Programm bot, bei dem kein Auge trocken blieb.

Es soll ja immer noch böse Stimmen missmutiger Rheinländer geben, die behaupten, dass die Münsterländer zum Lachen in den Keller gehen. Schade eigentlich, dass diese Spötter da nicht hinkommen. Denn dann wüssten sie, dass sich die „Kellerkinder“ dort fast halb totlachen. So wie am Samstag (wieder einmal) in Altenberge.

Wenn auch nicht im Keller, so doch im völlig überfüllten Saal Bornemann, dem (preiswerteren) ‚Gürzenich‘ Westfalens. Dort tobte das Leben. Denn die Entruper saßen (zumeist standen und schunkelten sie) auf der Kommandobrücke ihres „Clubschiffs“. Und sorgten mit herrlich beknackten Gags und Sketchen dafür, dass ihren „Passagieren“ vor lauter Lachen zeitweise die Luft knapp wurde.

Dazu zählten – schon wegen der Super-Auftritte ihrer vielfach preisgekrönten Tanzgarden „Berghüpfer“, „Berggeister“ und „Bergfeen“ – die Stabsabteilung der KG St. Johannes mit dem amtierenden Prinzen Stefan I. (Laubrock) und Präsident Andreas Leuker. Daneben noch die Präsidenten und (oder) Prinzen nahezu aller umliegenden Karnevalsgesellschaften. Auch Bürgermeister Jochen Paus, Exlandrat Thomas Kubendorff mit Gattin Elke und nicht zuletzt noch Pastoralreferent Norbert Westermann gehörten zum närrischen Gefolge.

Selbstredend bekamen sie irgendwann ihre Orden. Mal vom Entruper Königspaar Tino und Manuela Grafe, mal von den beiden Schiffs-Entertainern Andreas Schlieckmann und Günther Wicknig.

Entrups Präsident Bernd Laubrock (unübersehbar mit Prinz Stefan I. verwandt) hatte für Jeden ein paar freundliche Worte, dankte aber auch einer Roswitha, die an der Seite von Franz Wessling im Festausschuss „Karneval“ keine Kosten und Mühen gescheut hatte. Die, gemeinsam mit Stefanie Bettendorf, sogar noch Zeit hatte, einen eigenen köstlichen Sketch über das elende Leid des „Älterwerden“ aufzuführen. Dieses Thema persiflierten dann auch die flotten „Rollerbienen“ auf so grandiose Weise mit ihren Rollatoren rockend, dass es den Gästen die Tränen in die Augen trieb. Die wenig später nun nicht mehr zu stoppen waren, als die „Märchengruppe“ der Entruper den TV-Schwachsinn „Bauer sucht Frau“ auf ihre Weise ins Lächerliche zog. Einmalig!

So schlingerte das Clubschiff der Entruper in sehenswerter Bravour durch ein Meer von Lachen, Dank aller Akteure. Dank der großartigen Altenberger Garden. Aber Dank auch der perfekten musikalischen Beschallung durch das Team Niklas Winter. Mit Schunkelliedern von nachmittags bis in die Nacht schuf er eine sichere Fahrrinne für das großartige Entruper Narrenschiff.

Nächste Termine
25 Okt 2019
07:30 Uhr
Tagesfahrt
Nur noch 6 Tage
25 Okt 2019
07:30 Uhr
Tagesfahrt
Nur noch 6 Tage
25 Okt 2019
07:30 Uhr
Tagesfahrt
Nur noch 6 Tage
25 Okt 2019
07:30 Uhr
Tagesfahrt
Nur noch 6 Tage
02 Nov 2019
20:00 Uhr
Abrechnungsversammlung
Nur noch 15 Tage
Eintreten!

Downloads
Fotos

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Verstanden Ablehnen